Nesthocker: Wer wie lang im "Hotel Mama" bleibt

Junge Leute lassen sich heutzutage besonders gerne von ihren Eltern verwöhnen. Zumindest entsteht dieser Eindruck beim Blick auf eine aktuelle Eurostat-Studie.
Laut einer aktuellen Eurostat-Studie sind Europäer im Schnitt 26 Jahre alt, wenn sie aus dem Elternhaus ausziehen. Besonders lange im "Hotel Mama" bleiben junge Leute aus Montenegro, sie haben durchschnittlich schon 33 Jahre auf dem Buckel, bevor sie sich die erste eigene Bleibe suchen.

Auch Italiener, Slowaken und Kroaten haben den 30er schon hinter sich gebracht, bis sie ausziehen. Der Grund liegt bei der hohen Jugendarbeitslosigkeit, die dazu führt, dass sich die meisten jungen Leute aus den genannten Ländern schlichtweg keine eigenen vier Wände leisten können.

Österreicher beziehen mit 26 die erste Wohnung

Österreicher liegen mit 25,6 Jahren beim Auszug übrigens ziemlich im Schnitt der ausgewählten EU-Länder.

Mit 18,5 Jahren sind die Schweden EU-weit am jüngsten, wenn sie dem "Hotel Mama" den Rücken zukehren. (ek)

CommentCreated with Sketch.3 Zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.



Nav-AccountCreated with Sketch. ek TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsWohnenStatistik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren