Eva Glawischnig arbeitet nun bei Novomatic

Die ehemalige Bundessprecherin der Grünen soll für Nachhaltigkeit beim Glücksspielkonzern zuständig sein.

Im Konkreten wird sich Glawischnig um die "Corporate Responsibility" kümmern. Das gab die Ex-Politikern, die sich als "Verantwortungsmanagerin" sieht, am Freitag bei einer Pressekonferenz zusammen mit Novomatic-Boss Harald Neumann bekannt.

Ihren "kritischen Geist" könne und werde sie nicht aufgeben, so Glawischnig. Die Grünen hatten sich in der Vergangenheit immer wieder kritisch zum Glücksspiel geäußert. Mann könnte "unerwünschte gesellschaftliche Erscheinungen wie Spielsucht" aber nicht "Wegverbieten", sagte sie. Glawischnig hat ihre Mitgliedschaft bei den Grünen ruhend gelegt.

Rücktritt im vergangenen Jahr

Eva Glawischnig war von 1999 bis 2017 war Abgeordnete zum Nationalrat für die Grünen. Von Oktober 2006 bis Oktober 2008 war sie als Dritte Nationalratspräsidentin, von 2008 bis 2017 als Bundessprecherin und Klubobfrau der Grünen tätig. Am 18. Mai 2017 folgte der Rücktritt von allen Ämtern, aus gesundheitlichen Gründen.

Der global agierende Glücksspielkonzern Novomatic hat seinen Stammsitz in Gumpoldskirchen (Niederösterreich). Das Unternehmen betreibt Spielbanken, elektronische Casinos und Sportwettlokale. Außerdem vermietet Novomatic Glücksspielgeräte und entwickelt sowie produziert Spielausstattungen und Spielsysteme.

Die Bilder des Tages

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikEva Glawischnig

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen