Ex-A1-Chefin Ministerin: Wer sonst noch kommt

A1-Chefin Margarete Schramböck
A1-Chefin Margarete SchramböckBild: Philipp Enders
Jetzt hat auch die ÖVP ihre Ministerliste komplett. Sie ist gespickt mit Überraschungen, wie "Heute" erfuhr. Wer die Quereinsteiger sind.
Die FPÖ hatte ihre Ministertruppe schnell gefunden, Namen sickerten durch. Bei der ÖVP jagte ein Name den anderen, fast minütlich tauchten gestern Kandidaten und Kandidatinnen auf - und verschwanden wieder.

Am Abend dann war fix, wen die ÖVP in die nächste Regierung schickt: Die Liste ist gespickt mit Überraschungen. Die FPÖ übernimmt sechs Ministerämter, die ÖVP sieben plus die Kanzlerschaft, logischerweise Sebastian Kurz.

Das sind die neuen Minister

Am Freitag Nachmittag war klar, dass es wieder ein Frauenministerium geben wird, das die steirische Molekularbiologin Juliane Bogner-Strauß

übernehmen wird.

CommentCreated with Sketch.2 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Der ehemalige Rechnungshofpräsident Josef Moserwird nicht, wie häufig kolportiert, Finanzminister, sondern übernimmt das Justizministerium, das um die Agenden Staatsreform erweitert wird.

Alle neuen Minister auf einen Blick:



Gernot Blümel, einer der engsten Vertrauten von Sebastian Kurz, wird Kanzleramtsminister und auch für EU und Medien zuständig.

Ihn hatte keiner auf der Liste: Der Vizerektor der Uni Wien, Heinz Faßmann, übernimmt ein Mega-Ressort: Bildung, Kindergärten, Wissenschaft.

Rupprechter ist raus

Elisabeth Köstinger gibt ihr Amt als Nationalratspräsidentin wieder auf und übernimmt das neue genannte Landwirtschaftsministerium. Innenminister Wolfgang Sobotka folgt ihr im Parlament nach. Andrää Rupprechter ist nicht mehr Landwirtschaftsminister.

Dann die Überraschungen: Margarete Schramböck , die am 17. Oktober (also zwei Tage nach der Wahl) bei A1 aufgehört hatte, wird Minister für Digitalisierung. Die WU-Managerin des Jahres 2017 ist eine von drei Frauen in der ÖVP-Riege.

Uniqa-Chef übernimmt Finanz

Auch ihn hatte keiner auf der Liste: Hartwig Löger, Vorstandsvorsitzender der Uniqa, wird neuer Finanzminister. Kriterien bei der Auswahl der Minister auf ÖVP-Seiten: Nicht die Angehörigkeit bei einem der Bünden, sondern Geschlcht (möglichst viele Frauen), alter und Qualität.

Samstag vormittag hatten Sebastian Kurz und Heinz-Christian Strache einen Termin bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen. Jetzt tagen die Parteigremien, am Nachmittag soll die neue Regierung am Wiener Kahlenberg präsentiert werden.

Alle Regierungsmitglieder in der Übersicht (für weitere Details anklicken):


ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. Christian Nusser TimeCreated with Sketch.| Akt:
ÖsterreichNewsPolitikRegierungSebastian Kurz