Kurioses Silvester-Posting

Ex-FP-Chef Strache wünscht seinen Fans "enorm viel Sex"

Ex-Vizekanzler HC Strache sorgte mit seinen etwas anderen Neujahrs-Wünschen für Aufsehen. Seinen Fans wünscht er Sex, Orgasmen und weniger Arbeit.

Newsdesk Heute
Ex-FP-Chef Strache wünscht seinen Fans "enorm viel Sex"
HC Strache wünschte seinen Fans ein "geiles neues Jahr" mit "enorm viel Sex, unvergesslichen Orgasmen und verrückten Partys".
Helmut Graf

Die Silvester-Party bei Heinz-Christian Strache hatte es wohl in sich. Der ehemalige Vizekanzler sowie FPÖ-Chef meldete sich kurz vor Mitternacht auf Facebook – mit etwas kuriosen Wünschen.

"Ein geiles neues Jahr"

In der Erstversion schrieb Strache – im feschen Anzug gekleidet und einem Sektglas in der Hand – noch: "Ich wünsche euch ALLEN ein wundervolles, inspirierendes, bewusstes, herzliches, erfülltes und erfolgreiches neues Jahr 2024." Knapp vier Stunden später – um 2.16 Uhr – ergänzte er sein Posting um ein einziges Wort und wünschte zusätzlich noch ein "geiles" neues Jahr.

Das war die Erstversion des Stache-Postings – am Sonntag um 22.34 Uhr.
Das war die Erstversion des Stache-Postings – am Sonntag um 22.34 Uhr.
Screenshot Facbeook
Um 2.16 Uhr bearbeitete Strache seinen Beitrag. Er wünschte seinen Fans ein "geiles neues Jahr 2024".
Um 2.16 Uhr bearbeitete Strache seinen Beitrag. Er wünschte seinen Fans ein "geiles neues Jahr 2024".
Screenshot Facbeook

Sex, Orgasmen und Co.

In einem Kommentar präzisierte der Politiker mit einem Foto, bekannt von diversen Sprüche-Seiten, seine Neujahrswünsche: "Alles Gute für dich und deine Familie ... blablabla, Blödsinn. Ich wünsch dir enorm viel Sex, unvergessliche Orgasmen, nur noch die Hälfte an Arbeit, dreifaches Einkommen, 1000 verrückte Party's und ein 6'er im Lotto! Happy New Year." Bei seinen Fans kamen die originellen Wünsche jedenfalls gut an: "Wäre schön", "zu früh zurückgetreten" oder "das wünsche ich dir auch", kommentierten die User. 

Strache-Absturz in Disco

Nach seinem Rücktritt als Vizekanzler und FPÖ-Chef infolge des Ibiza-Videos im Jahr 2019 und dem Misserfolg seiner Partei "Team HC Strache" bei der Wien-Wahl 2020 verschwand Strache mehr von der politischen Bildfläche. Erst kürzlich sorgte er mit einem Absturz in einer Wiener Disco aber wieder für Schlagzeilen: Nach einer Weihnachtsfeier schlief der Ex-Vizekanzler in der VIP-Loge ein, schlug – nachdem er von Sicherheitsleuten aufgeweckt wurde – um sich herum und versuchte, die Männer um ihn herum zu attackieren. "Heute" berichtete von diesem Zwischenfall.

1/79
Gehe zur Galerie
    <strong>17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien.</strong> Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. <a data-li-document-ref="120042623" href="https://www.heute.at/s/grundfalsch-schweinefleischfreie-schulkueche-in-wien-120042623"><em>"Heute"</em>-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu &gt;&gt;&gt;</a>
    17.06.2024: Grundfalsch: Schweinefleischfreie Schulküche in Wien. Die IGGÖ wurde verurteilt, weil eine Lehrerin ihr Kopftuch abgelegt hatte und diskriminiert wurde. "Heute"-Kolumnist Niki Glattauer äußert sich dazu >>>
    picturedesk.com
    red
    Akt.