Ex-Frau: "Phil Collins hat aufgehört zu duschen"

Phil Collins
Phil CollinsImago Images
Orianne Ceveys 20-Millionen-Dollar-Klage gegen ihren Ex-Mann Phil Collins ist zulässig. Das entschied ein US-Gericht. Die Vorwürfe haben's in sich.

Nach elf Jahren ging die Ehe von Orianne Cevey und Musiklegende Phil Collins bereits im Jahr 2009 zu Brüche. 2016 versöhnte sich das Ex-Ehepaar wieder, bis Collins im Oktober 2020 herausfand, dass Cevey in Las Vegas heimlich den 15 Jahre jüngeren Geschäftsmann Thomas Bates geheiratet hatte. Der Musiker wollte seine Ex daraufhin sofort aus seiner Villa werfen – sie änderte die Zugangscodes am Tor, schmiss ihn aus dem eigenen Haus.

In den Gerichtsunterlagen warf Orianne Cevey Collins schweren Alkoholmissbrauch vor. Außerdem habe er aufgehört, seine Zähne zu putzen und habe fast ein Jahr lang nicht mehr geduscht. "Sein Gestank war nicht mehr auszuhalten, weshalb er auch keine Leute mehr gesehen hat. Es war ihm auch nicht mehr möglich, Sex zu haben", so Cevey.

Phil Collins: "Alk hat mich fast umgebracht"

Anfang 2021 musste Cevey aufgrund eines Gerichtsbeschlusses ausziehen. Kaum war sie ausgezogen, verkaufte Collins die 40-Millionen-Dollar-Villa. Cevey will nun vor Gericht erzwingen, dass sie die Hälfte des Erlöses bekommt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Phil Collins

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen