Ex-ORF-Moderatorin hat Corona, muss ins Home Office

Die Stellvertreterin von Landeschef Markus Wallner (ÖVP) hat Corona.
Die Stellvertreterin von Landeschef Markus Wallner (ÖVP) hat Corona.HANS KLAUS TECHT / APA / picturedesk.com
Ex-ORF-Moderatorin Barbara Schöbi-Fink wurde positiv auf Corona getestet. Die Politikerin wechselt jetzt ins Home-Office. Das steht seit heute fest. 

Corona-Alarm im Vorarlberger Landtag: Landeshauptmann-Stellvertreterin Barbara Schöbi-Fink (ÖVP) hat Corona. Ein routinemäßiger Test brachte das positive Ergebnis ans Licht. Die Politikerin befindet sich seither in Absonderung. Den Contact-Tracern sind die Kontaktpersonen bereits bekannt. Schöbi-Fink hat die vergangenen Tage zum Großteil im Kreis der Familie verbracht. 

Die 61-Jährige weist leichte Erkältungssymptome auf und arbeitet im Home-Office. Schöbi-Fink ist dreifach geimpft. Die Booster-Impfung erfolgte Anfang Dezember.

Weiterlesen: Diese Booster-Kombination wirkt am besten gegen Corona

Schöbi-Fink erlangte vor ihrer Polit-Karriere speziell durch ihre Tätigkeit von 1991 bis 1999 im ORF-Landesstudio Bekanntheit. So moderierte Schöbi-Fink währenddessen unter anderem die Bundesländer-Nachrichtensendung "Vorarlberg heute". 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account np Time| Akt:
VorarlbergCorona-MutationCorona-ImpfungCoronatestCoronavirusCorona-AmpelORF

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen