"Impfpflicht auch für kleine Kinder möglich"

Christina Nicolodi
Christina Nicolodiapa/picturedesk ("Heute"-Montage)
Bei ORF III "Aktuell" sagte Virologin Christina Nicolodi, eine Impfpflicht für Kinder sei absolut denkbar.

Die EMA gab am Donnerstag grünes Licht für die Zulassung des Pfizer-Impfstoffes für Kinder ab fünf Jahren. Corona-Expertin Christina Nicolodi sagte am Donnerstagvormittag gegenüber ORF III "Aktuell", sie würde "definitiv empfehlen, dass Eltern ihre Kinder impfen lassen".

Jetzt lesen: Das heißt die Impfpflicht für Firmen und Mitarbeiter

In den letzten Tagen und Wochen habe sich bereits abgezeichnet, dass die Infektionsraten gerade bei Kindern erheblich ansteigen würden, und "dass es auch hier ein Risiko gibt, dass die Kinder erkranken oder das Virus weitergeben können", so die Virologin.

Ungefährlich sei die Impfung für Kinder nicht. "Es gibt kaum Studien. Eine gibt es aus Großbritannien, die über den Zeitraum von einem Jahr beobachtet hat, ob und wie sich Kinder infizieren und wie sie genau erkranken. Da hat sich abgezeichnet, dass es bereits in kleinen Gruppen ein hohes Infektionsrisiko gibt und auch eine Anfälligkeit für Long-Covid wurde festgestellt", sagte Nicolodi.

Jetzt lesen: Frau ruft im ORF an, will vierte Corona-Impfung

Eine Impfpflicht für Kinder halte die Virologin für "absolut denkbar". Dieser Schritt hinge davon ab, wie die Impfung bei Erwachsenen greife und das Infektionsgeschehen nachweislich verändere. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
ORFCoronavirusCorona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen