Explosion in der Innenstadt von Paris

Eine Explosion hat am Freitag die Innenstadt von Paris erschüttert. Laut ersten Berichten soll eine defekte Gasleitung das Unglück ausgelöst haben. Dabei wurden Teile eines Wohnhauses regelrecht weggesprengt. Laut Einsatzkräften wurden 17 Menschen verletzt.

Gegen Mittag kam es zu der Explosion im 6. Arrondisement, direkt im Zentrum von Paris. Durch die Wucht der Detonation wurden Teile des Daches und der oberen Stockwerke aufgerissen. Dabei wurden 17 Menschen zum Teil schwer verletzt. Bei 11 der 17 Verletzten handelt es sich um Feuerwehrmänner.

Explosion während Feuerwehreinsatz

Die Feuerwehr war gerade dabei, einen Wohnungsbrand in der Rue Berite, nahe dem berühmten Park Jardin du Luxembourg zu löschen, als es zur Explosion im Nebenhaus kam. Laut Brandermittlern dürfte ein defekter Gasherd zu der Explosion geführt haben.

In den Gebäudetrümmern wurde nach Verschütteten gesucht, auch mit Spürhunden. Weitere Verletzte oder gar Tote wurden jedoch nicht gefunden. 

Ein Video zeigt die schwarzen Rauchschwaden. Zahlreiche Beobachter gingen zunächst von einem Anschlag aus.
 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen