"Facebook Dating"-Start wurde verschoben

Facebook sagte den Europastart seiner Dating App kurzfristig ab. Datenschutzbedenken scheinen der Grund dafür zu sein.
Der für den 13.02.2020 geplante, europäische Launch der Dating-App von Facebook "Facebook Dating" verzögert sich auf unbestimmte Zeit. Grund dafür ist ein Urteil der irischen Datenschutzbehörde.

Doch kein neuer Tinder-Konkurrent?

Das europäische Facebook-Headquarter befindet sich in Irland.

Die Datenschützer wären besorgt gewesen, als sich das soziale Medium erst so spät - ein Monat vor dem Start - mit ihnen in Verbindung gesetzt hätte. Bei einer Inspektion, die vergangenen Montag in Dublin durchgeführt wurde, wurden die nötigen Unterlagen eingesammelt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Facebook „Der Launch von Facebook Dating ist uns sehr wichtig – wir nehmen uns deshalb noch etwas mehr Zeit, um das Produkt für Europa vorzubereiten. Wir haben umfassende Maßnahmen zum Schutz der Privatsphäre vorgenommen sowie die Datenschutz-Folgenabschätzung vor dem geplanten Start in Europa abgeschlossen und diese mit der irischen Datenschutzbehörde (IDPC) geteilt, als sie angefordert wurde."

Das erwartet einen bei der Facebook Dating-App



Nutzer (ab 18 Jahren) können sich über angegebene Interessen und Gemeinsamkeiten verlinken. Die App schlägt ihnen potenzielle Partner basierend auf den erhaltenen Informationen vor. Diese befinden sich außerhalb des Freundeskreises, außer man wählt jemanden als "heimlichen Schwarm" aus. Davon erfahren Nutzer nur, wenn es eine Übereinstimmung gibt. Zwischen Dating-Profilen können keine Fotos, Links, Videos und Zahlungen ausgetauscht werden.

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Love

CommentCreated with Sketch.Kommentieren