Facebook plant nun sogar eigene Smartwatch

Wie genau die Datenuhr von Facebook dereinst aussehen wird, ist nicht bekannt.
Wie genau die Datenuhr von Facebook dereinst aussehen wird, ist nicht bekannt.Maya Claussen / Westend61 / picturedesk.com
Ein soziales Netzwerk fürs Handgelenk: Facebook soll offenbar an einer Datenuhr arbeiten. Die Details hier >>

Das soziale Netzwerk Facebook gibt es auch zum Anfassen: Denn das US-Unternehmen hat seit längerem schon Hardware im Programm, etwa ein Tablet für Video-Calls oder die Cyberbrille Rift. Bald schon könnte ein weiteres Gadget dazukommen: Facebook soll an einer Smartwatch arbeiten. Dies berichten Insider gegenüber dem Online-Magazin Theinformation.com.

Nutzer von Facebooks Datenuhr sollen dereinst mit dem Gerät Nachrichten ohne Handy direkt an ihre Kontakte schicken und auch empfangen können. 

 Außerdem soll die intelligente Uhr ebenfalls über diverse Gesundheits- und Fitnessfunktionen verfügen.

Zudem soll sich die Facebook-Uhr direkt mit Fitnessgeräten, wie dem Fitnessrad vom Hersteller Peloton verbinden können. Die Uhren-Träger sollen außerdem Fitness-Wettbewerbe mit ihren Facebook-Kontakten starten können.

Apple austricksen

Da die Uhr eine eigene Mobilfunkverbindung hat, könnte Facebook damit die Datenschutz-Maßnahmen wie Apples Tracking-Transparenz oder die von Google geplante Tracking-Alternative umgehen, schreibt Heise.de. Die Facebook-Uhr soll auf dem Betriebssystem Android  basieren. Unklar ist jedoch, ob Wear OS von Google zum Einsatz kommt. Laut dem Bericht arbeitet Facebook nämlich auch an einem eigenen Betriebssystem für Geräte. Gut möglich also, dass zukünftige Versionen solcher Wearables mit Facebook-Software laufen.

Dass Facebook schon lange an Hardware arbeitet, ist kein Geheimnis. Dabei lag der Fokus des Unternehmens bisher vor allem an Augmented- und Virtual-Reality-Projekten. An Produkten aus diesem Themenbereich sind beim sozialen Netzwerk mehr als 6.000 Mitarbeiter beschäftigt, wie das Wirtschaftsmagazin "Bloomberg" im Jänner 2021 berichtete.

100 Millionen Uhren

In den Bereich der Wearables einzusteigen dürfte für Facebook jedoch nicht ganz einfach werden. Einerseits ist das Vertrauen vieler Nutzer aufgrund von Datenskandalen geschrumpft. Andererseits ist Apple mit seiner Uhr der Platzhirsch. Der iPhone-Hersteller hat bereits 2015 die erste Watch vorgestellt. So wurden in den letzten fünf Jahren über 100 Millionen Stück verkauft. Mittlerweile hat jeder zehnte iPhone-Besitzer auch noch eine Watch.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account 20 Minuten, sm Time| Akt:
FacebookTechnologieSmartwatch

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen