Facebook will echte Namen

Bild: Reuters

Benutzer mit Pseudonymen wie "Sa Bine" oder "Hasi Bär" müssen jetzt aufpassen: Gründer Marc Zuckerberg verpflichtet seine User nun dazu, auf Facebook ihre echten Namen anzugeben.

Benutzer mit Pseudonymen wie "Sa Bine" oder "Hasi Bär" müssen jetzt aufpassen: Gründer Marc Zuckerberg verpflichtet seine User nun dazu, auf Facebook ihre echten Namen anzugeben.

Das soll ab sofort auch streng kontrolliert werden. Wer sich nicht daran hält, wird gesperrt. Um wieder auf das Konto zugreifen zu können, verlangt Facebook dann einen Ausweis. Die Regelung ist bereits gültig.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen