Facelift für die BMW 7er-Reihe - ab März erhältlich

BMW hat jetzt die überarbeitete Version der 7er-Reihe präsentiert, die noch mehr Luxus bieten soll.

Die BMW 7er-Reihe geht frisch geliftet und technisch aufgewertet ins neue Modelljahr. Zu erkennen ist der neue 7er dabei auf den ersten Blick.

Während das Heck durch das Facelift deutlich an Dynamik gewonnen hat, ist die Front nicht gerade zur Sahneseite des Fahrzeugs geworden.

Die BMW-Niere ist um 40 Prozent gewachsen, die serienmäßigen adaptiven LED-Scheinwerfer aber geschrumpft. Dadurch wirken die Proportionen etwas eigenartig und die BMW-Niere hat mit der grazilen Form vergangener Modelle nur noch wenig gemeinsam.

Während zukünftig andere Autofahrer diesen Anblick im Rückspiegel ertragen müssen, können sich die Käufer auf einen schöneren Anblick freuen, wenn sie mit dem Auto unterwegs sind.



Der Innenraum ist nämlich noch eleganter geworden und bietet jetzt serienmäßig ein digitales Cockpit und ein neues Lederlenkrad. Die Ledersitze haben zudem eine noch feinere Steppung erhalten.

Ein neues Entertainmentsystem und eine bessere Geräuschdämmung runden die Änderungen weiter ab.

Bei der Motorisierung kann man zwischen den bewährten Benzin-, Diesel- und Plug-in-Hybrid-Modellen wählen, die Leistungsspanne reicht dabei von 265 PS bis 585 PS.

Der neue 7er ist ab März erhältlich, als günstigstes Modell startet der 730d A bei 100.900,- Euro.

Stefan Gruber, autoguru.at (sg)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
MotorsportBMW Oracle

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen