Facelift! Linzer Christbaum war beim "Beauty Doc"

"Schande", "windschiefe Kraxn". Auf Facebook wurde der Linzer Christbaum wüst beschimpft. Jetzt wurde er aufgepimpt.
Bei einer Online-Umfrage fanden auch die "Heute"-Leser: Eine wirkliche Schönheit ist der Baum nicht. 37 Prozent hätten ihm die Schulnote "Nicht genügend" gegeben.

Nachdem die 22 hohe Tanne aus dem Innviertel am Montag am Linzer Hauptplatz aufgestellt worden war, startete der Shitstorm auf Facebook.

"Der war sicher beim unwetter in kärnten dabei der bam" (sic!), schrieb ein User. Ein anderer schimpft über die "windschiefe Kraxn". Wieder einer findet, der Baum sei eine "Schande für Linz".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch. Was viele vergessen haben dürften: So, wie er am Montag aufgestellt wurde, bleibt der Baum ja nicht. Wie jedes Jahr wird er aufgehübscht. Sprich: Es werden zusätzlich Äste angefügt, damit der Christbaum buschiger wirkt.

Und das ist in der Zwischenzeit auch passiert, wie das Foto oben zeigt. Erst wurden Löcher in den Baumstamm gebohrt, dann Äste mit Keilen darin befestigt.

Und langsam wird der Baum auch zu einem richtig festlichen Christbaum.

Mehr News aus Oberösterreich auf Facebook (ab)

Nav-Account heute.at Time| Akt:
LinzNewsOberösterreichWeihnachten

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen