Facelift und neuer Motor für den Hyundai i30

Der Hyundai i30 geht frisch geliftet ins nächste Modelljahr, erstmals werden alle Karosserievarianten in der N-Line-Ausstattung erhältlich sein.
Optisch zeigt sich der neue Hyundai i30 noch markanter als bisher, vor allem die geänderte Frontpartie sticht dabei ins Auge.

Die markanten LED-Tagfahrlichter im V-Design verleihen dem i30 einen sehr eigenständigen Look.

Für einen sportlichen Touch sorgt die N-Line-Ausstattung, die jetzt für alle drei Karosserievarianten erhältlich ist.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Im Innenraum gibt es ein neues 7"-Display in den Armaturen und einen auf 10,25" vergrößerten Touchscreen auf der Mittelkonsole.

Neue Assistenzsysteme und überarbeitete und neue Motoren runden die Änderungen weiter ab. Der neue i30 startet mit einem 1,5 Liter Benziner mit 110 PS, darüber rangiert der 1,0 T-GDI mit 120 PS, der jetzt auch mit 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe erhältlich ist.

Neu ist ein 1,5 T-GDI mit 160 PS, der ebenso wie der starke Diesel mit 136 PS mit einem 48-Volt-Mild-Hybrid-System kombiniert ist. Beide Modelle verfügen auch über eine neue elektrische Kupplung, die für mehr Sparsamkeit sorgen soll.

Wahlweise steht auch hier ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe zur Wahl. Preise und einen genauen Starttermin hat Hyundai noch nicht genannt.

Stefan Gruber, autoguru.at

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. heute.at TimeCreated with Sketch.| Akt:
MotorHyundai