Fahrbahnschaden: Linie 2 stundenlang blockiert

Eine Baustelle auf der Taborstraße sorgt seit Dienstag für Wirbel. Durch Gleisbauarbeiten wird der Auto-Verkehr umgeleitet, die Bim sollte unverändert fahren. Doch am Donnerstagvormittag ging plötzlich nichts mehr.

Leserreporter Florian Kis erlebte den Stillstand der Linie 2 am eigenen Leib: Er musste zu Fuß zur Arbeit, ein Fahrbahnschaden verhinderte das Weiterkommen für die Bim. Seit etwa 9 Uhr ging nichts mehr, später wurde der 2er kurzgeführt. Am Abend entstanden noch unterschiedliche Intervalle.

Fahrbahnschaden

Bis am Nachmittag fuhr die Linie 2 nur zwischen Schwedenplatz und Höchstädtplatz in beiden Fahrtrichtungen über die Taborstraße - Heinestraße -Praterstern S U - Linie O - Julius-Raab-Platz umgeleitet. Die Wiener Linien empfahlen, ersatzweise die U1, U2 und U3 zu verwenden.

Baustelle über den Sommer

Die Taborstraße ist seit Dienstag ohnehin ein schwieriges Pflaster: Eine große Baustelle an der Kreuzung zur Heinestraße macht es Autofahrern und Buschauffeuren schwer. Die Gleisbauarbeiten im Bereich dauern wahrscheinlich noch bis Ende Juli.

Während die Buslinie 5B also über den Sommer ausweichen muss, sollte die Straßenbahn eigentlich nicht betroffen sein.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen