Fake-Polizisten bringen 91-Jährige um zehntausende Euro

In Graz treiben "falsche" Polizisten ihr Unwesen.
In Graz treiben "falsche" Polizisten ihr Unwesen.iStock (Symbolbild)
Unbekannte Täter hatten sich als Polizisten ausgegeben und einer älteren Dame zehntausende Euro abgeknüpft. 

In Graz treiben "falsche" Polizisten ihr Unwesen. Wie die Polizei mitteilte, ist eine 91-Jährige in Kalsdorf (Bezirk Graz Umgebung) Opfer einer Betrugsmasche geworden. Dabei haben sich bislang unbekannte Täter als Kriminalbeamte ausgegeben und die Seniorin mit einer Masche um mehrere zehntausend Euro gebracht, die genau Summe wurde nicht bekannt gegeben. 

Kontakt per Telefon

Die Unbekannten kontaktierten die 91-Jährige zwischen 13. und 16. Februar 2021 gleich mehrere Male. Am Telefon gaben sie sich als Kriminalbeamte aus und verlangten von der Dame, Geld von ihrem Sparkonto abzuheben und damit anschließend Goldbarren anzukaufen. Als Grund gaben die Unbekannten an, dass ein Einbruch in die Wohnung der Frau befürchtet werde und sie das Gold sicherstellen müssten.

Die 91-jährige Seniorin kam der Aufforderung natürlich nach. Am 16. Februar 2021 übergab sie das Gold dann an einen der Täter, der es "sicherstellte". Erst am Freitag (19.02.) erstattete sie Anzeige bei der Polizei.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account sm Time| Akt:
PolizeiSteiermarkGrazBetrugGeld

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen