Wienerin (31) von morschem Baum beinahe erschlagen

Dieser Baum fiel in einem Park auf zwei Wienerinnen.
Dieser Baum fiel in einem Park auf zwei Wienerinnen.privat
Unfalldrama in Wien-Döbling! In einem Park der Stadt Wien stürzte am Dienstag ein Baum um, eine Wienerin wurde lebensgefährlich verletzt. 

Der Dienstag war zwar warm, aber auch sehr stürmisch– ein Umstand, der zwei Wienerinnen zum Verhängnis wurde. Die zwei Studentinnen wollten das sonnige Wetter im Heiligenstädter Park in Wien-Döbling genießen und plauderten auf einer Bank, als wie aus heiterem Himmel, ein riesiger Baum auf sie herabstürzte.

31-Jährige wurde von Ast lebensgefährlich verletzt

Die beiden Frauen bemerkten, dass der Baum komische Geräusche machte und ergriffen die Flucht. Ihre schnelle Reaktion rettete den beiden das Leben, denn kurz darauf krachte der Baum zu Boden. Die 31-jährige Saman wurde von einem herabfallenden Ast getroffen und lebensgefährlich verletzt. Die Wienerin wurde von der Rettung versorgt und ins Krankenhaus transportiert, wo sie jetzt auf ihre dritte Operation wartet.

"Saman liegt auf der Intensivstation, sie wurde schon zweimal operiert, am Samstag kommt dann der dritte Eingriff. Sie hat einen Muskelriss im Bauch erlitten und ihr Becken ist gebrochen. Wegen Verletzungen an ihrer Lunge wurde sie in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt", berichtet der verzweifelte Onkel des Unfallopfers. Er kann kaum fassen, wie so etwas passieren konnte. Er fragt sich, warum ein scheinbar morscher Baum im Park nicht entfernt wurde: "Wäre sie unter dem Baum gelegen, wäre meine Nichte jetzt tot", berichtet der Wiener im Gespräch mit "Heute".  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account lene Time| Akt:
WienDöblingUnfallRettung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen