Falsche Polizisten strafen Mann wegen Rasenmähen

Zwei falsche Polizisten straften in Leonding einen Mann, der seine Rasen mähte.
Zwei falsche Polizisten straften in Leonding einen Mann, der seine Rasen mähte.Bild: Fotolia (Symbolbild)

Nächster Fall von Amtsanmaßung: In Leonding straften zwei falsche Polizisten einen 49-jährigen Mann, weil dieser zur falschen Zeit seinen Rasen mähte.

Das ist schon ganz besonders dreist: Zwei bislang unbekannte Täter gingen vergangenen Samstag um etwa 17 Uhr in den Garten eines Einfamilienhauses in Leonding (Bez. Linz-Land).

Der 49-jährige Hausbesitzer mähte dort gerade den Rasen, als die beiden ihn ansprachen. Sie erklärten, dass bei der örtlichen Polizeidienststelle eine Anzeige wegen des Rasenmähens eingegangen sei.

Dies sei in Leonding an Samstagen nur bis 15 Uhr erlaubt, deshalb müssen sie vom 49-Jährigen 35 Euro Strafe einheben. Und der Mann zahlte wirklich. Aber: Das Rasenmähen in Leonding ist laut Gemeindeverordnung nur Sonn- und Feiertags untersagt.

Die beiden Täter waren etwa 30 Jahre alt, um die 70 Kilo schwer, hatten brünettes kurzes Haar. Sie waren etwa 170 bis 175 Zentimeter groß und trugen kurze weiße Hemden und dunkle Hosen. Sie trugen außerdem dunkle Überwurfjacken mit gelber Aufschrift "Polizei".

Hinweise bitte an die Polizei Leonding unter 059133 / 4136.

LPD-O-Oeffentlichkeitsarbeit@polizei.gv.at

Erst vor wenigen Tagen hatte am Linzer Bahnhof ein falscher Polizist für Aufsehen gesorgt, er wurde von der echten Polizei schnell verhaftet.





(gs)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
LeondingGood NewsOberösterreichInternationaler Strafgerichtshof

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen