Familie betrieb Drogen-Lieferservice

Auch 14-Jährige soll die geschäftstüchtige Familie mit Drogen beliefert haben.
Auch 14-Jährige soll die geschäftstüchtige Familie mit Drogen beliefert haben.iStock/Symbolbild
Schon 2019 wurde eine Familie aus Vöcklabruck als Betreiber eines Drogen-Lieferservices ausgeforscht. Ein neues Detail wird nun bekannt.

Das Netzwerk einer Familienbande aus dem Bezirk Vöcklabruck dürfte jetzt langsam geklärt sein. Anfang Oktober 2019 wurde der "Familienbetrieb" ausgeforscht. Die Täter: die 45-jährige Mutter (gilt als Haupttäterin), ihre 22-jährige Tochter, ihr 17-jähriger Sohn, ihr 29-jähriger Lebensgefährte und der 28-jährige Untermieter der Familie, alle aus dem Bezirk Vöcklabruck.

Sie alle sollen mitgeholfen haben von Jänner bis August 2019 über einen Online Bestell- und Lieferservice Drogen zu verkaufen. Beinahe täglich (bis 18 Uhr) wurden Bestellungen – abgegen über ein verschlüsseltes Chatforum – angenommen.

Mit Auto der Mutter Drogen ausgeliefert

Das bestellte Suchtmittel wurde mit dem Auto der 45-Jährigen ausgeliefert. Die Abnehmer (hauptsächlich aus den  Bezirken Vöcklabruck und Gmunden) bekamen lediglich eine Bestellbestätigung samt Zeit und Treffpunkt der Suchtgiftübergabe.

Unter den Abnehmern befanden sich auch 14-Jährige, welche sich mit Drogen aller Art (Cannabis, Speed, XTC, etc.) eindecken konnten. An ertragreichen Tagen wurde ein Umsatz von über 4.000 Euro gemacht.

Drogen im Wert von Über 100.000 Euro verkauft

Der Verkauf von insgesamt sechs Kilo Marihuana, 1,8 Kilo Amphetamin (Speed), 300 Stück XTC, 170 Portionen Magic-Mushrooms, sowie weiterer verschiedenster verbotener Substanzen (Kokain, MDMA, Ketamin), im Straßenverkaufswert von über 100.000 Euro, konnte nachgewiesen werden. 

Nun wurde eine weitere Beteiligte des Netzwerks ausgeforscht. Und auch sie kommt aus der Familie: eine weitere Tochter  der 45-Jährigen. Die 25-Jährige soll neben der Mutter eine tragende Säule im Familienbetrieb gehabt haben.

Tochter (25) belieferte Mutter

Von  November 2018 bis Anfang Juni 2019 soll sie ihre Mutter mit großen Mengen Suchtmitteln versorgt und an diese gewinnbringend verkauft haben. Das Suchtgift hatte sie von einem Suchtgift-Dealer aus Schwanenstadt erworben. Die 25-Jährige wurde über Anordnung der Staatsanwaltschaft Wels festgenommen und in die Justizanstalt Wels eingeliefert.

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. cru TimeCreated with Sketch.| Akt:
DrogenDrogendealerVöcklabruckPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen