Familie komplett! "Mamma Mia"-Star dreht lieber Filme

Hollywood-Schauspielerin Amanda Seyfried zieht Filmangebote einer wachsenden Familie vor.
Hollywood-Schauspielerin Amanda Seyfried zieht Filmangebote einer wachsenden Familie vor.Reuters
Amanda Seyfried hat nach zwei Kindern genug vom Babyglück. Statt neuem Nachwuchs plant sie lieber weitere Film-Engagements.

Ihr zweites Kind kam erst vor knapp acht Monaten zu Welt, da zieht Hollywood-Schönheit Amanda Seyfried (35) einen klaren Strich unter die weitere Familienplanung. "Definitiv kein drittes Kind", entgegnet die Schauspielerin Talkshow-Moderator Stephen Colbert (56) beim Auftritt in seiner Sendung. Mit Töchterchen Nina (4) und Sohnemann Thomas Jr., die sie zusammen mit Ehemann Thomas Sadoski (44) hat, dürfte die Darstellerin alle Hände voll zu tun haben. 

Seyfried wünscht sich weitere "Mamma Mia!"-Filme

Anders kann man es sich wohl nicht erklären, warum Seyfried lieber auf weitere Filmangebote statt auf die Vergrößerung ihrer Rasselbande spitzt. Ganz nach dem Motto "aller guten Dinge sind drei" wünscht sich die Darstellerin nämlich eine weitere "Mamma Mia"-Fortsetzung. Sowohl 2008 als auch 2018 stand sie für die ABBA-Musicalverfilmung vor der Kamera und gerät bei dem Gedanken an mögliche Sequels ins Schwärmen. "Wenn es nach mir ginge, würde es acht 'Mamma Mia!'-Teile geben", verrät sie. "Weißt du, wie viel Spaß das macht?"

Ihre ungebremste Freude an der Filmarbeit trägt in diesem Jahr auch ganz besonders glänzende Früchte: Für ihre Darstellung im Bio-Pic "Mank" ist Seyfried für einen Oscar als Beste Nebendarstellerin nominiert. Am 29. April erscheint außerdem der Thriller "Things Heard & Seen" auf Netflix, in dem sie es mit unheimlichen Mächten zu tun bekommt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Amanda Seyfried

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen