Ministerrat winkt Familienbonus durch

Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP)
Finanzminister Hartwig Löger (ÖVP)Bild: picturedesk.com
Die türkis-blaue Regierung hat am Mittwoch den Gesetzesentwurf für den Familienbonus durchgewunken.

Der Ministerrat hat am Mittwoch den Familienbonus beschlossen. Er sei die "größte steuerliche Entlastung" für Familien. Für jedes Kind sollen Familien im Jahr bis zu 1.500 Euro weniger an Steuern zahlen. Am meisten profitieren davon Eltern mit einem Monatseinkommen zwischen 1.500 und 3.000 Euro.

"Gerade erwerbstätige Eltern tragen mit der Vereinbarkeit von Familie und Beruf eine entsprechende Doppelbelastung, die von der Politik wertgeschätzt, anerkannt und damit auch entlastet werden muss", betont Sabine Schwarz, ÖVP-Familiensprecherin.

Schritt in die falsche Richtung

Die SPÖ sieht einen klaren Nachteil für Frauen und Niedrigverdiener. Immerhin würden für die einkommensschwächsten 30 Prozent der Familien nur 17 Prozent vom Familienbonus zur Verfügung stehen. "Frauen trifft das besonders, denn ihnen kommt weniger als ein Viertel der Mittel zu Gute", so die Tiroler SPÖ-Nationalratsabgeordnete Selma Yildirim.

(red)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitik

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen