Familienvater fackelte das eigene Haus ab

Ein Hausbesitzer wurde wegen Brandstiftung festgenommen.
Ein Hausbesitzer wurde wegen Brandstiftung festgenommen.Bezirksfeuerwehrkommando Mattersburg
Vor einer Woche brannte ein Familienheim in Sieggraben. Nun wurde der Besitzer des Hauses festgenommen.

120 Feuerwehrleute bekämpften am 8. November in Sieggraben (Bgl.) einen Wohnhausbrand. Die Immobilie wurde durch die Flammen schwer beschädigt, das Ergebnis der Brandermittler lautete Brandstiftung als Ursache des Feuers. Verletzt wurde bei dem Vorfall niemand, die Mutter und ihre Kinder waren zu dem Zeitpunkt nicht zu Hause. Tatverdacht fiel schnell auf den Vater und Besitzer des Hauses, von ihm fehlte allerdings jede Spur.

Nun haben im Bezirk Baden, auf einem Parkplatz im Gemeindegebiet von Schönau an der Triesting, Polizisten den Pkw des Gesuchten entdeckt. Da sich der Mann im Fahrzeug befand, wurde das seit Juli bestehende neue Einsatzkommando "Schnelle Reaktionskräfte Niederösterreich", (kurz SRK) zur Verstärkung gerufen und der Mann festgenommen.

Motiv bleibt unklar

Schon bei der ersten Einvernahme legte der Vater ein umfassendes Geständnis ab. Warum er das Haus angezündet haben soll, blieb allerdings unklar, die Ermittlungen laufen weiter. Es gilt die Unschuldsvermutung.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account pic Time| Akt:
FeuerBrandBrandstiftungBurgenlandSieggraben

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen