"Fan-Flucht" bei Barca: Klub verliert 40 Millionen Euro

Tausende Fans gaben ihre Dauerkarten zurück.
Tausende Fans gaben ihre Dauerkarten zurück.Imago Images
Dem finanziell schwer angeschlagenen FC Barcelona entgehen weitere 40 Millionen Euro, weil Fans ihre Saisonkarten im Camp Nou zurückgegeben haben. 

Mit dem Start der neuen La-Liga-Saison dürfen auch in Spanien die Fans wieder in die Stadien zurückkehren. Doch tausende Barcelona-Fans machen davon nicht Gebrauch, berichtet jedenfalls "Catalunya Radio". 

Demnach sollen 26.236 Mitglieder der Katalanen ihr Abo zurückgegeben haben. Die Mitglieder hatten bis 1. August Zeit, beim Klub einen Antrag zu stellen, ihr Dauerkarten-Abo für die laufende Saison zu pausieren. Dies machten tausende Fans. Der Grund soll dem Bericht zufolge sein, dass sich viele Anhänger der Katalanen die Dauerkarte schlicht und ergreifend nicht mehr leisten können. 

Barca entgehen 40 Millionen Euro

Für den finanziell schwer angeschlagenen Klub bedeutet die "Fan-Flucht" allerdings Einbußen in Millionenhöhe. So sollen die "Blaugrana" demnach 40 Millionen Euro weniger einnehmen. Vor dem Hintergrund des enormen Schuldenbergs in Höhe von 1,35 Milliarden Euro der nächste Rückschlag. 

Barca hat aktuell gut 57.000 Dauerkarten-Besitzer. Alle von ihnen dürfen aufgrund der Corona-Beschränkungen ohnehin nicht ins Camp Nou. Beim Saisonauftakt waren 20.000 Fans zugelassen. 

Mit dem Abgang von Superstar und Klub-Ikone Lionel Messi hat die "Fan-Flucht" allerdings nichts zu tun. Der Stichtag war fünf Tage vor dem offiziellen Bekanntwerden des Abgangs des 34-Jährigen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
FC Barcelona

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen