Fan kollabiert, Tottenham-Match unterbrochen

Ein Newcastle-Fan benötigte medizinische Hilfe.
Ein Newcastle-Fan benötigte medizinische Hilfe.Imago
Dramatische Szenen beim Premier-League-Spiel zwischen Newcastle und Tottenham. Ein Fan brach zusammen, erlitt laut Medienberichten eine Herzattacke.

Wenn Fußball zur Nebensache wird – und alle Beteiligten an einem Strang ziehen. Am Sonntag duellierten sich im St. James' Park Newcastle und Tottenham. Nach 40 Minuten, beim Stand von 2:1 für die "Spurs", ging ein Raunen durch das Stadion. Ein Fan erlitt auf der Tribüne offenbar eine Herzattacke. Zuschauer versuchten, auf den medizinischen Notfall aufmerksam zu machen. Mit Erfolg.

Tottenham-Verteidiger Sergio Reguillon deutete dem Referee, dass es ein Problem gibt. Eric Dier sprintete zur Ersatzbank und forderte den Defibrillator. Das medizinische Personal von Newcastle lief quer über das Feld, um zu helfen. 

Das Spiel wurde für rund 15 Minuten unterbrochen, die Teams verabschiedeten sich vorübergehend in die Kabine. Nachdem der kollabierte Fan abtransportiert wurde, pfiff der Schiedsrichter das Match wieder an.  

In der Halbzeit twitterte Newcaste: "Jener Anhänger, der dringende medizinische Hilfe benötigte, wurde stabilisiert und ist auf dem Weg ins Krankenhaus."

Die Partie selbst endete mit einem 3:2-Erfolg für Tottenham. Callum Wilson brachte Newcastle, den Klub des Ex-Rapidlers Joelinton, zwar mit 1:0 in Front (2.). Tanguy Ndombele (17.), Harry Kane (22.) und Son Heung-Min (45.+4) sicherten den Spurs, die in der Tabelle auf Rang fünf kletterten, am Ende aber doch noch drei Punkte. Eric Dier machte es mit einem späten Eigentor nur kurz spannend (89.).

Newcastle, das vor wenigen Tagen von einem Investmentfonds aus Saudi-Arabien übernommen wurde und nun in Geld schwimmt, ist nur Vorletzter.  

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account ee Time| Akt:
Tottenham HotspurPremier League

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen