Fans zucken aus – Filmstar bekam Promibonus im Vatikan

Jason Momoa verärgerte viele Fans gehörig.
Jason Momoa verärgerte viele Fans gehörig.REUTERS
Jason Momoa hat in Rom mit seinen Instagram-Postings ordentlich für Wirbel gesorgt. Der "Aquaman"-Star hielt sich im Vatikan nicht an die Regeln.

In Rom wird derzeit der mittlerweile zehnte Teil der "The Fast and the Furious"-Filmreihe gedreht. Eine Drehpause in der italienischen Hauptstadt nutzte Filmstar Jason Momoa für einen Abstecher in den Vatikan. Dort zog der 42-Jährige mit diversen Instagram-Postings den Ärger seiner Fans auf sich.

Die Vatikanischen Museen und auch die Sixtinische Kapelle standen auf dem Kulturprogramm des "Game of Thrones"-Stars. Fotografieren und Filmen ist dort eigentlich verboten. Das schien dem Hollywood-Star wurscht zu sein. Er produzierte haufenweise Content für sein Instagram-Profil. 

Jetzt lesen: Liebes-Aus nach 16 Jahren – Jason Momoa wieder single

Aber damit nicht genug: Momoa zeigte auf Instagram weiters, wie er Kunstwerke einfach angrabschte – ein absolutes No-go! Viele Fans zeigten sich in den Kommentaren erbost. Einerseits darüber, dass Momoa sich nicht an die Regeln gehalten hatte und andererseits darüber, dass bei "Normalsterblichen" im Falle solcher Regelbrüche sofort eingegriffen geworden wäre.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account tha Time| Akt:
Jason MomoaVatikan

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen