Anzeige in Kärnten

Faschingsscherz – Vater und Sohn als falsche Polizisten

Ein 43-Jähriger kontrollierte alkoholisiert die Ausweise von Passanten. Sein Sohn half ihm dabei. Die echte Polizei fand das gar nicht lustig…

Österreich Heute
Faschingsscherz – Vater und Sohn als falsche Polizisten
Vater und Sohn als falsche Polizisten unterwegs (Symbolfoto).
Getty Images

Ein Faschingsscherz ging in Firesach in Kärten am Wochenende gehörig nach hinten los. Ein Lenker (43) aus dem Bezirk St. Veit/Glan stoppte in Friesach mit seinem Auto bei einer Fußgängergruppe. Der Mann gab sich gegenüber den vier Passanten im Alter zwischen 22 und 23 Jahren als Polizist aus, verlangte die Ausweise. Der Sohn des Lenkers, der im Fahrzeug mitfuhr, fotografierte die ausgehändigten Ausweise mit einem Handy.

Besuch von echter Polizei

Anschließend gabder 43-Jährige die Ausweise wieder zurück, sagte zu den Fußgängern, dass es sich bei der Kontrolle nur um einen Spaß gehandelt habe und fuhr weiter. Die Passanten holten Hilfe – auch die echte Polizei fand den Scherz nicht lustig.

Scherzbold wird angezeigt

Der 43-Jährige wurde ausgeforscht, wenig später bekam er zuhause Besuch von echten Beamten. Ein Alkotest bei dem Mann ergab eine leichte Alkoholisierung. Der 43-Jährige wird nun nach Abschluss der Erhebungen angezeigt.

    <strong>27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt.</strong> Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut <a rel="nofollow" data-li-document-ref="120020981" href="https://www.heute.at/s/personalnot-nobel-konditor-plant-drastischen-schritt-120020981">lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen &gt;&gt;&gt;</a>
    27.02.2024: Personalnot – Nobel-Konditor plant drastischen Schritt. Unzählige Betriebe suchen verzweifelt neues Personal. Eine bekannte Konditorei aus dem Salzkammergut lässt jetzt mit einer Ansage aufhorchen >>>
    Foto Hofer, Heschl

    Auf den Punkt gebracht

    • In Kärnten ging ein Faschingsscherz nach hinten los, als ein Autofahrer und sein Sohn sich als falsche Polizisten ausgaben, die Ausweise von Passanten kontrollierten und fotografierten
    • Trotz des behaupteten Spaßes fand die echte Polizei den Vorfall nicht lustig, der Fahrer wurde ausgeforscht, bei ihm wurde eine leichte Alkoholisierung festgestellt und er wird nun angezeigt
    red
    Akt.