Gasleitung angebohrt: Fast 30 Häuser evakuiert

Die angebohrte Gasleitung löste einen Großeinsatz der Feuerwehren ein.
Die angebohrte Gasleitung löste einen Großeinsatz der Feuerwehren ein.Matthias Lauber
Beschädigt wurde Mittwochnachmittag bei Bohrungsarbeiten eine Gasleitung in Waldneukirchen. Die Folge: Zahlreiche Bewohner mussten evakuiert werden. 

Gegen 16.30 Uhr mussten die Einsatzkräfte der Polizei sowie der Feuerwehr in dem 2.200 Einwohner Örtchen Waldneukirchen (Bez. Steyr-Land) ausrücken. Der Grund: Bei unterirdischen Bohrarbeiten für eine Wasserversorgungsleitung ist eine Gashauptleitung beschädigt worden. 

Die Bewohner von rund 30 Häusern, vorwiegend Einfamilienhäuser, mussten evakuiert werden. Ein Großteil der betroffenen Personen ist vorübergehend weggefahren, einige Leute wurden im Gemeindezentrum untergebracht.

Zwei umliegende Feuerwehren halfen bei dem Einsatz aus. Gegen 18.30 Uhr durften die ersten Anwohner wieder in die Häuser zurück. "Alle betroffenen Häuser werden durchgecheckt, es wird durchlüftet. Feuerwehrmänner bringen die Bewohner zurück", so ein Feuerwehrmann zu "Heute"

Verletzt wurde bei dem Einsatz niemand.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. mip TimeCreated with Sketch.| Akt:
FeuerwehrWaldneukirchenPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen