Fast 300 Stellen in Finanzverwaltung ausgeschrieben

In der Finanzverwaltung werden nun fast 300 Stellen ausgeschrieben. Auch 80 Lehrlinge werden aufgenommen.
In der Finanzverwaltung werden nun fast 300 Stellen ausgeschrieben. Auch 80 Lehrlinge werden aufgenommen.BMF
Arbeitsplätze sind gerade angesichts der Coronavirus-Pandemie rar. Offene Stellenangebote gibt es aktuell aber im Bereich der Finanzverwaltung. 

Fast 300 offene Stellen werden derzeit in der österreichischen Finanzverwaltung neu ausgeschrieben. Dabei geht es um 207 Fixanstellungen und 80 Ausbildungsplätze für Lehrlinge. Seit 15. Jänner sind die betreffenden Stellen ausgeschrieben. Mit den Neubesetzungen soll die Modernisierung der österreichischen Finanzverwaltung vorangetrieben werden.

Finanzminister Gernot Blümel (ÖVP) ist überzeugt: "Um weiterhin als moderne bürgerfreundliche Finanzverwaltung die gewohnte hohe Servicequalität bieten zu können, braucht es Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Expertise, Know-how, Einsatzbereitschaft und Teamgeist. Mit diesen Neuaufnahmen verstärken wir unsere Teams, um nicht nur in der aktuell herausfordernden Zeit, sondern langfristig bestmöglich für die Bürgerinnen und Bürger da sein zu können". Der Jahreswechsel sei der "Startschuss" für die Modernisierung gewesen, so der Minister. 

Derzeit bietet die Finanzverwaltung mit 207 Jobausschreibungen motivierten Bewerberinnen und Bewerbern wieder vielfältige Karrierechancen in den unterschiedlichen Bereichen der österreichischen Finanzverwaltung. Die Ausschreibungen sind noch bis zum 12. Februar 2021 in der Jobbörse der Republik veröffentlicht. In der Finanzverwaltung werden sowohl Absolventen von Universitäten und Fachhochschulen, allgemein- bzw. berufsbildenden höheren Schulen und berufsbildenden mittleren Schulen und Personen mit abgeschlossener Lehre gesucht. 

Gute Nachrichten auch für Lehrlinge

Weil insgesamt auch 80 Ausbildungsplätze in ganz Österreich vergeben werden, dürfen sich auch Jugendliche über die Möglichkeit einer Lehre freuen. Wer an wirtschaftlichen und rechtlichen Zusammenhängen interessiert ist und sich gerne mit Zahlen beschäftigt, bringt die richtigen Voraussetzungen mit, um den Lehrberuf „Steuerassistenz“ zu ergreifen. Aufgrund ihrer Vielfältigkeit stehen nach Abschluss dieser Lehre zahlreiche Entwicklungsmöglichkeiten sowohl im Öffentlichen Dienst als auch in der Privatwirtschaft offen. Nähere Informationen zum Lehrberuf "Steuerassistenz" findest du auch hier.

In manchen Dienststellen des Zollamts Österreich werden auch Lehrlinge für den Beruf der Verwaltungsassistentin und des Verwaltungsassistenten gesucht. Alle Ausschreibungen für den Lehrstart im Herbst 2021 sind ebenfalls in der Jobbörse der Republik veröffentlicht, über die man sich auch direkt bewerben kann. Die Ausschreibung der Lehrlingspositionen ist nicht zeitlich begrenzt, sondern wird erst durch die erfolgreiche Auswahl der Lehrlinge beendet.

Weiter Infos für Interessierte und die exakten Stellenausschreibungen gibt es auf der Website der österreichischen Jobbörse

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Gernot BlümelArbeitsmarktArbeitWirtschaft

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen