Fast-Food-Mitarbeiter muss kriechend Hocker putzen

Der Mitarbeiter musste die Hocker auf Knien reinigen.
Der Mitarbeiter musste die Hocker auf Knien reinigen.privat
Mit einem kleinen Besen und einer Flasche Cif musste ein Fast-Food-Mitarbeiter in Wien zur Mittagszeit auf Knien die Hocker putzen.

"Was ich am Dienstag in einer Fast-Food-Filiale im Einkaufszentrum erleben musste, habe ich in meinem 30-jährigen Arbeitsleben noch NIE erlebt", zeigt sich "Heute"-Leserreporter Christian empört. Laut Christian musste nämlich einer der Mitarbeiter während des vollen Geschäftsbetriebes zur Mittagszeit die Hocker putzen.

Mit einem kleinen Besen und einer Flasche Cif kroch der Mann am Boden herum und säuberte die Hocker. Als Beweis machte der aufgebrachte"Heute"-Leser auch ein Foto des putzenden Mitarbeiters. Da er diese "menschenunwürdige Arbeit" nicht mitansehen konnte, suchte er auch die Filialleitung auf.

"Zwischen Beinen von Gästen herumgekrochen"

Doch die nahmen die Beschwerde offenbar nicht wirklich ernst. "Leider fanden es die beiden Damen sehr amüsant (...) und lachten die ganze Zeit", so Christian gegenüber "Heute". Laut dem Leser war es einigen Kunden auch sehr unangenehm, wie der Mitarbeiter "zwischen ihren Füßen kriechend den Hocker und Boden putzen musste".

Für Christian war dieses schockierende Erlebnis jedenfalls zu viel des Guten. "Meine Familie und ich haben nach diesem Vorfall nichts konsumiert und werden auch ihn Zukunft dieses Unternehmen meiden", erklärt er.

Comment Jetzt kommentieren Arrow-Right
Nav-Account wil Time| Akt:
LeserWien

ThemaWeiterlesen