Teenies wollten sich mit Messern "aussprechen"

Die Polizei nahm vier Personen fest
Die Polizei nahm vier Personen festBild: Erwin Scheriau, picturedesk.com (Symbolbild)
Bei einer Schlägerei in Feldkirch flogen am Sonntag nicht nur die Fäuste, sondern auch Bierflaschen. Die Polizei rückte mit einem Großaufgebot aus, vier Männer wurden festgenommen.
Mehrere Passanten hatten gegen 20.35 Uhr die Polizei verständigt und erklärt, dass sich am Leonhardsplatz gerade zwei Gruppen verprügeln würden.

Laut Polizei hatten sich mehrere Asylwerber aus Afghanistan mit anderen Personen mit Migrationshintergrund aus dem Raum Feldkirch zu einer "Aussprache" getroffen.

Dabei eskalierte offenbar die Situation und es kam zu einer Rauferei, bei der auch Messer und abgebrochene Bierflaschen benutzt wurden.

Jugendliche ergreifen die Flucht

Als die Beamten am Tatort eintrafen, ergriffen die Asylwerber in unterschiedliche Richtungen die Flucht. Ein Jugendlicher aus der gegnerischen Gruppe wurde leicht verletzt, ein weiterer ebenfalls.

CommentCreated with Sketch.4 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Noch in der Nacht konnte die Polizei vier verdächtige Personen festnehmen. Die weiteren Ermittlungen zur Klärung der Tat werden von der Polizei Feldkirch geführt.

"Cobra" im Einsatz

Bei dem Einsatz standen insgesamt 16 Beamten der PI Feldkirch, der Stadtpolizei Feldkirch sowie der umliegenden Dienstellen im Einsatz. Unterstützt wurden sie dabei von der Diensthundestreife und zwei Beamten der EKO "Cobra". (wil)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. wil TimeCreated with Sketch.| Akt:
VorarlbergNewsÖsterreichSchlägereiPolizei

CommentCreated with Sketch.Kommentieren