Unfall in Italien

Ferrari-Fahrer legte Stunden vor Todes-Crash als DJ auf

Bei einem Unfall mit einem Ferrari kamen in Italien zwei Menschen ums Leben. Am Steuer saß ein 40-Jähriger aus dem Kanton Waadt.

    Am Sonntag verunfallte ein Ferrari mit einem Schweizer Kennzeichen in Italien.
    Am Sonntag verunfallte ein Ferrari mit einem Schweizer Kennzeichen in Italien.
    Feuerwehr

    Bei einem Unfall mit einem Ferrari mit Schweizer Nummernschildern sind im Piemont zwei Menschen ums Leben gekommen. Die italienische Polizei teilt mit, dass der Sportwagen mit über 200 km/h gerast sein muss. Vermutlich verlor der Fahrer auf der nassen Fahrbahn die Kontrolle über den Ferrari. Anschließend krachte das Auto in eine Leitplanke und ging in Flammen auf.

    Italienische Medien schrieben, dass es sich beim Unfallfahrer um einen Schweizer mit serbischen Wurzeln gehandelt habe. Der "Blick" berichtet am Montag jedoch, dass es sich beim Fahrer um Isa Q., einen 40-Jährigen aus Villeneuve VD, gehandelt hatte. Dies bestätigte der Bruder von Q. der Zeitung.

    Stunden vor dem Unfall legte er im Wallis auf

    Q. sei DJ gewesen und habe am Samstagabend noch im Kanton Wallis aufgelegt. Nach dem Auftritt sei er mit dem Ferrari Richtung Italien gefahren. Laut "Blick" hinterlässt der 40-Jährige Frau und Kinder.

    Über die Identität der ebenfalls verstorbenen Beifahrerin ist noch nichts bekannt. Ein DNA-Test soll die Identität der beiden Unfallopfer klären. Auch das EDA hat Kenntnis vom Unfall und ist mit den lokalen Behören in Kontakt.

      <strong>13.04.2024. Blinken nicht mehr grün – keiner versteht neue Ampeln.</strong> Ampeln, die nicht grün blinken, lassen die Österreicher Rot sehen. Die Wut gegenüber dem Gewessler-Plan <a data-li-document-ref="120030803" href="https://www.heute.at/s/blinken-nicht-mehr-gruen-keiner-versteht-neue-ampeln-120030803">fußt aber oftmals auf einem Missverständnis &gt;&gt;&gt;</a><a data-li-document-ref="120030556" href="https://www.heute.at/s/unsichtbare-gefahr-wurde-bisher-voellig-unterschaetzt-120030556"></a>
      13.04.2024. Blinken nicht mehr grün – keiner versteht neue Ampeln. Ampeln, die nicht grün blinken, lassen die Österreicher Rot sehen. Die Wut gegenüber dem Gewessler-Plan fußt aber oftmals auf einem Missverständnis >>>
      picturedesk.com; "Heute"-Montage

      Auf den Punkt gebracht

      • Ein Schweizer DJ, der im Kanton Wallis auflegte, verursachte einen tödlichen Unfall in Italien, als er mit einem Ferrari raste
      • Der 40-Jährige verlor die Kontrolle über das Fahrzeug, prallte in eine Leitplanke und der Sportwagen ging in Flammen auf, wobei zwei Menschen ums Leben kamen
      • Die Identität der Beifahrerin ist noch unbekannt, während das EDA den Unfall untersucht
      20 Minuten, wil
      Akt.
      ;