Was taugen Fertigsuppen aus dem Kühlregal?

Bild: iStock
Die Qualität von Fertigsuppen überzeugt im neuen Test der Stiftung Warentest. 14 von 15 Gerichte wurden mit "Sehr gut" bewertet.
Fertigsuppen haben nicht den besten Ruf, möglicherweise wegen ihrer stiefmütterlichen Verwandschaft zu Instantsuppen. Das Urteil wird jedoch zu Unrecht ausgestellt, wie die Ergebnisse der aktuellen Auswertung der Stiftung Warentest zeigen.

Der Markt bei Fertiggerichten scheint sich teilweise zu wandeln.

Sie sind tatsächlich gesund, beinhalten frische Zutaten und schmecken gut. Damit sind sie perfekt für zwischendurch, das Büro oder auch zuhause.

CommentCreated with Sketch.1 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Stiftung Warentest stellt ein fast überwiegend positives Testurteil aus. Fast alle (14 von 15!) der getesteten Produkte schnitten sogar mit einer sehr guten Bewertung ab. Nur eine erhielt ein "Befriedigend".

Fleischlos, vegan und ohne Zusatzstoffe

Getestet wurden sieben Linsen- und acht Tomatensuppen. Sämtliche Produkte waren fleischlos, die meisten vegan und ohne Zusatzstoffe. Durch die schonende Zubereitung bleibt auch der Geschmack erhalten. Es sind keine Weichmacher enthalten. Die Preise schwanken zwischen drei und vier Euro. Die meisten Suppen stammen von kleinen Anbietern.

"Sie bieten viel Aroma und originelle Rezepturen. Fast allen haben die Suppen-Designer groß­zügig Gewürze wie Kurkuma oder Koriander zugegeben, auch Scharfmacher wie Ingwer und Chili. Zwei Suppen fielen durch leichte sensorische Fehler auf", heißt es im Testbericht

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. GA TimeCreated with Sketch.| Akt:
Genuss

CommentCreated with Sketch.Kommentieren