Feuer in größter Corona-Impfstoff-Fabrik der Welt

Das Serum Institute in Flammen
Das Serum Institute in FlammenEPA-EFE
Beim weltweit größten Produzenten von Impfstoff kam es am Donnerstag zu einem Feuer, bei dem fünf Menschen ums Leben kamen.

Das "Serum Institute" in Indien ist der Größte Impfstoffproduzent der Welt. Dort wird unter anderem auch die Covid-Impfung von AstraZeneca für Indien und andere Märkte hergestellt.

In einem der Gebäude am Gelände brach Donnerstag ein Feuer aus, fünf Todesopfer sind bisher bestätigt. Wie Firmenchef Adar Poonawalla auf Twitter mitteilte, sei die Produktion von "Covshield" allerdings nicht betroffen. Die genaue Brandursache ist noch unklar.

Eine Milliarde Dosen

Auch soll das Feuer in einem Gebäude ausgebrochen sein, das sich noch in Bau befindet und nicht Teil der Produktion ist. Noch dieses Jahr will man an diesem Standort insgesamt eine Milliarde Impfdosen herstellen, weswegen man zusätzliche Gebäude bauen müsse.

Rund die Hälfte aller Impfstoffe der Welt werden in Indien hergestellt. Das Land gilt deswegen als "Apotheke der Welt". Bis zum Sommer will man 300 Millionen Inder geimpft haben – bei rund 1,3 Milliarden Einwohnern. Denn anders als viele reiche Länder konnte sich Indien nicht annähernd so viele Dosen bei den Herstellern sichern.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account leo Time| Akt:
IndienCorona-ImpfungFeuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen