Feuer zu Ostern: Haus brannte komplett ab

In Vorau ging Sonntagfrüh ein Wohnhaus in Flammen auf. Die Bewohner konnten sich retten, doch das Gebäude wurde dabei komplett zerstört.

Bei einem dramatischen Brand wurde in der Nacht auf Sonntag ein Einfamilienhaus in der steirischen Gemeinde Vorau (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) komplett zerstört.

In den frühen Morgenstunden war plötzlich ein angebauter Holzlagerschuppen in Flammen aufgegangen. Das Feuer griff rasch auf das Wohnhaus über, bald brannten auch Dachstuhl und Obergeschoß lichterloh.

Bewohner blieben unverletzt

Der Hausbesitzer entdeckte den Brand und verständigte die Feuerwehr. Er rettete auch seine schlafenden Mieter vor der Feuersbrunst. Die Bewohner konnten das Gebäude rechtzeitig verlassen. Glücklicherweise kam weder Mensch noch Tier zu Schaden.

Auch das rasche Eingreifen der Freiwilligen Feuerwehr konnte das Haus nicht mehr retten. Es wurde durch den Brand vollkommen zerstört. Die Floriani-Jünger konnten nur noch ein Überspringen der Flammen auf ein weiteres Wohnhaus verhindern.

Insgesamt waren 45 Einsatzkräfte der Freiwilligen Feuerwehren Vorau und Rohrbach an den Löscharbeiten beteiligt.

(rcp)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
VorauGood NewsLPD SteiermarkFeuer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen