Feuerwehr bekämpft Wohnungsbrand mit Großaufgebot

In der Nacht brannte eine Wohnung in Wörgl lichterloh. Die Feuerwehr musste mit einem Großaufgebot an Kräften anrücken, zwei Personen wurden verletzt.

In der Nacht auf Samstag brach in einem Mehrparteienhaus in Wörgl (Bezirk Kufstein) ein Brand aus. Kurz nach 0.15 Uhr musste die Feuerwehr mit einem Großaufgebot ausrücken, um das Feuer zu bekämpfen. Bilder zeigen, wie dichter Rauch aus dem Erdgeschoss des Gebäudes dringt (siehe Diashow).

Zwei Personen im Krankenhaus

Wie die LPD Tirol in einer Aussendung mitteilt, wurden durch das Feuer zwei Personen verletzt. Ein 81-Jähriger und eine 72-Jährige mussten von der Rettung mit dem Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins BKH Kufstein transportiert werden. 

Die Brandursache ist zur Stunde noch nicht bekannt. Sie soll von Experten der Brandermittlung der Polizei im Laufe des Tages ermittelt werden. Die Feuerwehr stand mit fünf Fahrzeugen und rund 35 Einsatzkräften im Einsatz. Die Höhe des Sachschadens ist nicht bekannt, die Wohnung dürfte allerdings bis auf Weiteres nicht bewohnbar sein. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mr Time| Akt:
WörglKufsteinTirolFeuerFeuerwehreinsatzFeuerwehrBrandRettungRettungseinsatz

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen