Feuerwehr musste bei Brand Decke aufschneiden

Freitagfrüh riss ein Brand in Wien-Landstraße an der Ecke Seidlgasse und Geusaugasse die Bewohner eines ganzen Hauses aus den Betten. Betroffen waren aber nur zwei Wohnungen. Dort musste allerdings wegen eines Brandes in der Zwischendecke ein Plafond und ein Boden aufgeschnitten werden.

Was genau zu brennen begann, ist noch nicht bekannt. Es kann sich um einen elektrischen defekt, aber auch einen beschädigten Rauchfang handeln. Es hatte allerdings zur Folge, dass die Feuerwehr die Zwischendecke einer Wohnung öffnen musste. In der darüberliegenden im Dachgeschoss musste der Boden aufgeschnitten werden.

Beide Wohnungen mussten technisch aufwendig abgestützt werden. Verletzt wurd niemand. Der Sachschaden ist allerdings enorm. Während das Dachgeschoss gerade unbewohnt ist, sind die Bewohner der Wohnung darunter bei Familienmitgliedern untergekommen. Der Brand ist jetzt auch ein Fall für die Versicherung.


Nav-Account heute.at Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen