Feuerwehr und Polizei jagen in Linz Storch

Ungewöhnliche Jagd in Linz. Ein aus dem Zoo Linz ausgebüxter Storch tauchte vor dem Brucknerhaus auf. Polizei und Feuerwehr wollten das Tier einfangen, scheiterten aber.

Dem Storch wird ja nachgesagt, dass er Kindersegen bringt. Demnach wird es in Linz schon bald viele neue Babys geben. Denn schon seit Freitag ist eines der Tiere im ganzen Stadtgebiet unterwegs. Dabei sorgt es für viel Aufsehen.

Am Freitag tauchte der große Vogel zum ersten Mal auf. Ausgerechnet auf der Baustelle zum Westring (auf der Urfahranerseite) wurde der Storch zum ersten Mal gesehen. Schnell war klar, das Tier war aus dem Linzer Zoo "geflüchtet".

Am Sonntag landete das Tier dann direkt vor dem Brucknerhaus. Groß war die Aufregung. Zunächst rückte die Polizei an. Dann kam auch noch die Feuerwehr. Doch das Tier ließ sich nicht einfangen (siehe Video).

Wenig später entdeckte "Heute"-Fotograf Mike Wolf den Vogel erneut. In der Nähe des Honauerparkes stand der Vogel direkt auf der Straße. Der Zoo wurde informiert und die Mitarbeiter rückten aus, um den Storch endlich einzufangen und zurück in den Zoo zu bringen. Und wirklich das Tier konnte "gefasst" werden, gleich hinter dem Landesgericht…

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account gs Time| Akt:
LinzTiereZooPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen