Feuerwehren retten durch Einsatz 10.000 Hühner

Bild: picturedesk.com
Aus bisher ungeklärter Ursache brach Samstagnachmittag in einem Stallgebäude im Bezirk Südoststeiermark ein Brand aus. Ein aufmerksamer Nachbar verhinderte eine Katastrophe.
Das Feuer dürfte gegen 14:30 Uhr in einem Stall im Ortsteil Oberweißenbach der Gemeinde Feldbach ausgebrochen sein. Ein Nachbar bemerkte dies und verständigte sofort die Feuerwehr. Zu dem Zeitpunkt befanden sich rund 10.000 Masthühner im Stall.

Der Brand wurde von sechs Feuerwehren – Gniebing, Rohr an der Raab, Paldau, Feldbach, Raabau und Mühldorf – unter Aufbietung von 75 Kräften gelöscht.

Gegen 20 Uhr wurden immer noch Nachsicherungsarbeiten durchgeführt.

CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Durch den Brand wurden der Heizraum, der Technikraum sowie ein Teil des Dachstuhles schwer beschädigt. Es entstand beträchtlicher Sachschaden in derzeit noch unbekannter Höhe.

Glücklicherweise kamen weder Menschen noch Tiere zu Schaden. Die Brandursachenermittlung wird in den nächsten Tagen fortgesetzt.



ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen

Nav-AccountCreated with Sketch. rcp TimeCreated with Sketch.| Akt:
FeldbachNewsSteiermarkFeuerHühnerFeuerwehr

CommentCreated with Sketch.Kommentieren