Firmen-Chef (57) schlug Räuber in die Flucht

Nach einem Faustschlag ins Gesicht türmten die beiden Angreifer. (Symbolbild).
Nach einem Faustschlag ins Gesicht türmten die beiden Angreifer. (Symbolbild).Bild: iStock

Der Chef einer Baufirma in Grein (Bez. Perg) wäre beinahe Opfer eines Raubes geworden. Einen der Täter streckte der 57-Jährige allerdings mit einem Faustschlag nieder. Nach ihnen wird gesucht.

Samstag gegen 19.30 Uhr verschafften sich zwei bislang Unbekannte Zutritt zum Firmengebäude der Baufirma. Zu diesem Zeitpunkt befand sich im ersten Stock noch der Chef des Unternehmens im Gebäude.

Laute Geräusche die vom Eingang kamen, verrieten, dass da noch jemand anderes im Gebäude sein musste. Der 57-Jährige ging nachsehen, traf im Erdgeschoß auf zwei Männer. In gebrochenem Deutsch sollen sie zuerst nachgefragt haben, ob er Arbeit für sie hätte.

"Geld, Geld"

Als er das verneinte, fragten sie nach Geld.

Als der Firmen-Chef dem Duo auch das verwehrte, soll einer der beiden Männer auf ihn losgegangen sein und in bedrohlichem Ton "Geld, Geld" gefordert haben, wie der Mann gegenüber der Polizei schilderte.

Ohne Beute geflüchtet

Dann ging auch noch der zweite Mann auf ihn los. Der 57-Jährige fühlte sich massiv bedrängt, versetzte dem Angreifer daraufhin reflexartig einen Faustschlag ins Gesicht.

Daraufhin flüchteten die Täter – ohne Beute!

Das Opfer blieb unverletzt, erlitt jedoch einen Schock. Ob der Täter durch den Faustschlag des Raubopfers verletzt wurde, ist nicht bekannt.

Täterbeschreibung:

Beide Täter hatten dunkle Haare und sind von einem eher dunkleren Hauttyps. Zudem waren sie auch dunkel gekleidet. Größe: zirka 1,70 Zentimeter groß, wobei einer etwas stärker und kleiner gewesen sein soll.

Hinweise bitte an die Polizeidienststelle Grein unter der Nummer 059133 4323.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
GreinbachGood NewsOberösterreichRaubPolizei

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen