Fisker präsentiert mit dem EMotion ein neues E-Auto

Fisker gibt ein gewaltiges Lebenszeichen von sich und präsentiert den EMotion, der noch 2018 starten soll.

Einige Exemplare des Fisker Karma haben es auch bis zu uns geschafft, danach ist die Firma ins Trudeln gekommen.

Jetzt gibt es aber ein neues Lebenszeichen der innovativen Marke aus Amerika. Mit dem EMotion hat Henrik Fisker sein neuestes Produkt präsentiert.

Das Design ist dabei noch aufregender als beim Karma und eine deutlich modernere Interpretation des letzten Fisker-Modells.

Auffällig sind dabei die vier Flügeltüren, die sicher die Augen aller Passanten magisch anziehen werden.

Im Innenraum geht es sehr luxuriös, aber auch modern zu. Große Touchscreens und ein Digitaltacho bringen neuen Glanz in den EMotion.

Genaue technischen Daten hat Fisker noch nicht verraten, lediglich das die Reichweite bei rund 640 Kilometer liegen soll. Die Höchstgeschwindigkeit soll 260 km/h betragen.

Der Fisker EMotion bringt die Kraft via Allradantrieb auf die Straße und soll für viel Fahrspaß sorgen. Die ersten Exemplare sollen noch 2018 auf die Straße kommen, Bestellungen sind ab Mitte 2018 möglich.

Ob auch der neue Fisker EMotion zu uns kommen wird, steht aber leider noch nicht fest.

Stefan Gruber, autoguru.at (sg)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Motorsport

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen