Fix: E-Autos können trotz Luft-Hunderter 130 fahren

Tempo 100 auf der Autobahn ist für E-Autos ab 2019 Geschichte. (Symbolbild)
Tempo 100 auf der Autobahn ist für E-Autos ab 2019 Geschichte. (Symbolbild)Bild: iStock
Das ging schnell: Wenige Tage nach der Ankündigung im Ministerrat ist Abschaffung des Luft-Hunderters für E-Autos bereits in trockenen Tüchern.

Eben erst im Ministerrat, gestern schon im Umweltausschuss des Nationalrates – und gleich auch beschlossen. Die Ausnahme-Regelung für E-Autos vom Luft-Hunderter kommen rascher als gedacht. Die neue Regelung könnte tatsächlich bereits 2019 in Kraft treten. „Wir handeln, wenn wir etwas ankündigen", meinte dazu die zuständige Umweltministerin Elisabeth Köstinger (VP).

Das bedeutet die Aufhebung des Luft-Hunderters für E-Autos:

Auf den rund 440 Kilometern Autobahnen und Schnellstraßen, auf denen IG-Luft-Tempobeschränkungen verhängt werden können, dürfen E-Fahrzeuge künftig statt 100 km/h mit Tempo 130 fahren, statt 80 mit 100 km/h unterwegs sein.

Noch nicht durch ist der zweite Teil des Pakets, der ins Ressort von Verkehrsminister Norbert Hofer (FP) fällt: die Freigabe von Busspuren für E-Fahrzeuge. Hier muss noch überlegt werden, wie das geregelt werden kann. Angedacht ist eine Adaptierung der Straßenverkehrsordnung (uha)

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:
Maria Theresia von ÖsterreichGood NewsPolitikVerkehrFPÖNorbert Hofer

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen