Flammen vernichteten einen Hektar Wald

Am Mittwoch wurden Florianis nach Feistritz am Wechsel gerufen, nachdem ein Stück Wald brannte. Nach mühsamen Löscharbeiten konnte das Feuer unter Kontrolle gebracht werden, die Polizei ermittelt wegen Brandstiftung.

 

Gegen 13 Uhr ging der Notruf in der Bezirksalarmzentrale Neunkirchen ein. Bereits auf der Anfahrt war die starke Rauchentwicklung, die aus dem Wald aufstieg sichtbar. Als große Herausforderung stellte sich die Lage des Brandgebiets für die Feuerwehrleute dar, da der Brand in extrem steilen und unwegsamen Gelände wütete.

Über eine steile Waldböschung mussten die Löschleitungen geschleppt werden, um den Brand bekämpfen zu können. Erschwerend hinzu kamen die spätsommerlichen Außentemperaturen von rund 22 Grad, die die Helfer ordentlich ins schwitzen brachten. Aufgrund der Trockenheit im Wald breiteten sich die Flammen rasend schnell aus.

Vom Brand war rund 1 Hektar Wald betroffen. Nach rund 1.5 Stunden konnte Brand Aus gegeben werden. Insgesamt standen 4 Feuerwehren mit rund 40 Mitgliedern im Einsatz. Die Brandursache ist noch unbekannt und wird von der Polizei ermittelt.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen