Flügel gebrochen: Bussard irrte bei Landstraße umher

Der Bussard hatte einen gebrochenen Flügel.
Der Bussard hatte einen gebrochenen Flügel.OÖ Tierrettung
Er konnte nicht mehr weg fliegen, irrte neben einer Landstraße umher. Schließlich wurde der verletzte Bussard von der Tierrettung eingefangen.

Nahe der Alten Linzerstraße in Obertreffling (Bez. Urfahr-Umgebung) entdeckten drei Männer am Wochenende einen Bussard, am Boden umher spazieren. Der Vogel war flott unterwegs, irrte jedoch in unwegsamen Gelände nahe der Fahrbahn umher.

Was dem Trio sofort auffiel: Der Bussard dürfte offensichtlich einen verletzten Flügel gehabt haben, da er nicht mehr fliegen konnte. 

Sofort wählte einer der Männer die Nummer der OÖ-Tierrettung. Obmann Willy Schnebel rückte mit dem Rettungswagen aus. Es gestaltete sich jedoch alles andere als einfach, den Vogel einzufangen.  Das Tier war schnell und verschreckt.

Zum Greifvogelhof gebracht

Mit vereinten Kräften gelang es dann aber doch den Bussard zu schnappen. Rasch wurde dann deutlich, warum der Vogel nur am Boden umher irrte. Er hatte tatsächlich einen gebrochenen Flügel. 

Schnebel brachte den Findling dann zu den Experten auf den Greifvogelhof Feyregg bei Bad Hall (Bez. Kirchdorf). Dort wird der Bussard nun versorgt und wird nach vollständiger Genesung wieder in die Freiheit entlassen. 

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account mip Time| Akt:
TiereTierrettungUrfahr-Umgebung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen