Flugzeugabsturz auf US-Wohngebiet: Mehrere Tote

Beim Absturz eines Kleinflugzeugs auf ein Wohngebiet im US-Staat Connecticut sind nach Behördenschätzung vier Menschen ums Leben gekommen. Die private Propellermaschine stürzte am Freitag auf zwei Einzelhäuser in der Stadt East Haven und ging in Flammen auf.

Wie die Zeitung "The Hartford Courant" am Samstag berichtete, sind wahrscheinlich zwei Kinder im Alter von 13 und ein Jahren, die sich einem der Häuser aufgehalten hatten, unter den Opfern. Die 39 Jahre alte Mutter konnte aus dem brennenden Haus entkommen. Das andere Haus sei unbewohnt gewesen.

Pilot und Sohn starben

Den Berichten zufolge handelt es sich bei den vermuteten weiteren Toten um den 54 Jahre alten Piloten und seinen 17-jährigen Sohn. Die Bergung der zunächst nicht von den Behörden offiziell identifizierten Leichen aus dem verwüsteten Gebäude sei sehr aufwendig gewesen und habe lange gedauert. Das Unternehmen des Piloten veröffentlichte ein Beileidsschreiben auf seiner Internetseite.

Ein Nachbar habe versucht, die Kinder aus dem brennenden Haus zu holen. Die Flammen seien aber so stark geworden, dass er nur die Mutter rechtzeitig in Sicherheit habe bringen können.

Möglicherweise Motor ausgefallen

Die Behörden machten vorerst keine Angaben über die Absturzursache. Nachbarn berichteten laut der Zeitung, sie hätten gehört, dass der Motor ausgefallen sein könnte. Der Unfallort liegt in der Nähe des Airports. Bei der zuständigen Flugüberwachung sei kein Notruf eingegangen, hieß es. Allerdings habe der Pilot einen ersten Landeversuch abgebrochen und einen zweiten unternehmen wollen.

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-Account red Time| Akt:

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen