"Forbes" enthüllt: Auch Kim ist keine Milliardärin

Kim Kardashian
Kim Kardashianwww.photopress.at
Kanye West schrieb auf Twitter, dass seine Frau Kim Kardashian Milliardärin sei. "Forbes" behauptet das Gegenteil. 

Wie schon ihre Halbschwester Kylie Jenner, dürfte auch Kim Kardashian (39) hinsichtlich ihres Vermögens geflunkert haben. Sie ist nämlich auch keine Milliardärin, obwohl ihr Ehemann dies auf Twitter behauptet hatte. Laut "Forbes" ist die TV-Queen nämlich "nur" 900 Millionen Dollar schwer, nachdem sie 20 Prozent ihres Beauty-Business an Coty Inc., eine Parfum- und Make-up-Firma, für 200 Millionen Dollar verkaufte.

An dieselbe Firma gab auch Kylie Jenner 2019 51 Prozent von Kylie Cosmetics ab. Ihr wurde ebenfalls vor Kurzem der Milliardärinnen-Status aberkannt. "Forbes" warf Kylie vor, bei den Angaben zu ihren Steuern geschummelt und ihr Make-up-Business somit zu hoch eingeschätzt zu haben. Sie bestritt die Vorwürfe daraufhin via Twitter.

Was wohl Kims Ehemann Kanye West dazu sagt? Am Montag hatte er noch auf Twitter mit dem Milliarden-Vermögen seiner Frau geprahlt: "Ich bin so stolz auf meine wunderschöne Frau Kim Kardashian West, die nun offiziell Milliardärin ist." Dazu postete er im Kanye-Style ein Stillleben mit Tomaten und Blumen. 

CommentCreated with Sketch. zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Kim KardashianForbesKylie JennerKanye West

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen