Formel-1-Pilot fährt beinahe Streckenposten um

Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharf
Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharfscreenshot
Der Grand Prix von Imola war nicht das Rennen von Lance Stroll. Er fuhr einen Mechaniker in der Box um - und verfehlte einen Streckenposten knapp.

Nach dem Rennen in Italien, bei dem Lewis Hamilton vor Valtteri Bottas siegte und damit den Konstrukteurs-Titel und die Fahrer-WM für Mercedes sicherte, tauchten die Bilder eines gefährlichen Manövers von Lance Stroll auf.

Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharf
Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharfscreenshot

Was war passiert? Max Verstappen schied mit einem Reifenplatzer aus, das Safety Car kam auf die Strecke. Dann crashte auch noch Williams-Pilot George Russell. Noch während die Streckenposten die Wrackteile beseitigten, erhielten die Piloten die Erlaubnis zum Zurückrunden.

Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharf
Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharfscreenshot

Stroll schlängelte sich durchs Feld, rechnete mit einer freien Strecke und gab kräftig Gas. Dabei kam er an den Streckenposten vorbei, verfehlte sie knapp. Auch Ferrari-Star Sebastian Vettel bemerkte die gefährliche Situation und funkte: "Die müssen vorsichtig sein. Da sind Streckenposten auf der Strecke. Das ist sehr gefährlich, sie müssen von der Strecke."

Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharf
Lance Stroll verfehlt einen Streckenposten haarscharfscreenshot

Passiert ist zum Glück nichts. Auch nicht bei einem missglückten Boxenstopp des Racing-Point-Piloten, bei dem er einen Mechaniker niederfuhr. Es war eben nicht der Tag des Kanadiers ...

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
SportMotorsportFormel 1Video

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen