Formel-1-Piloten trauern um verunglückte Rennfahrerin

Laura Salvo wurde nur 21 Jahre alt.
Laura Salvo wurde nur 21 Jahre alt.Twitter, Instagram
Laura Salvo wollte eines Tages bei der Rallye Dakar an den Start gehen. Doch ein Unfall riss die 21-jährige Spanierin aus dem Leben.

Die Motorsport-Welt steht unter Schock. Rallye-Co-Pilotin Laura Salvo (Sp) kam bei einem Renn-Unfall in Portugal ums Leben. Fahrer Miquel Socias (Sp) hatte auf der ersten Etappe des Peugeot-Cups die Kontrolle über seinen Boliden verloren, flog von der Strecke ab und prallte in ein Auto. Während Socias mit leichten Blessuren davonkam, verstarb Salvo noch an Ort und Stelle. Sie wurde nur 21 Jahre alt ("Heute" berichtete).

Die Spanierin war in der PS-Familie überaus populär. Entsprechend groß fiel die Anteilnahme aus. Formel-1-Pilot Carlos Sainz, der ab 2021 für Ferrari Gas gibt, meldet sich via Twitter. "Ich bin sehr schockiert über den Tod von Pilotin Laura Salvo während der Rallye in Portugal. Meine Gedanken und mein Mitgefühl sind bei ihrer Familie und ihren Freunden. Ruhe in Frieden."

Pedro de la Rosa, der einst für Sauber unterwegs war, schrieb: "Wir haben heute eine großartige Rallye-Fahrerin verloren. An ihre Familie und ihre Freunde sende ich viel Kraft und Mut."

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.
Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
Formel 1

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen