Forscher sicher: Neue Corona-Welle kommt im Herbst

Menschen auf der Mariahilferstraße
Menschen auf der MariahilferstraßeALEX HALADA / picturedesk.com
Das Coronavirus bleibt uns auch in Zukunft erhalten. Forscher erwarten trotz Impfungen eine neue Welle im Herbst.

Die Corona-Zahlen sinken momentan in allen EU-Ländern, die Impfrate steigt und der Sommer steht kurz bevor. Schon im vergangenen Jahr verlief der Sommer in den meisten Ländern durchaus entspannt. 

Bei einigen Personen wirkt Impfung nur begrenzt

Doch Wissenschaftler warnen: Trotz Impfungen sei die Pandemie noch nicht bewältigt. Ein Team von Forschern aus verschiedenen EU-Staaten hat Modellrechnungen durchgeführt. Diese ergeben, dass die Pandemie trotz Impfungen wiederaufleben werde. Dann könnten wieder Einschränkungen im Alltag notwendig werden, heißt es in der Untersuchung. Je nach Annahme müssten die sozialen Kontakte um 29 bis 69 Prozent reduziert werden, berichtet der "Standard".

Thomas Czypionka vom österreichischen Institut für Höhere Studien (IHS) hat ebenfalls an dem Papier mit gearbeitet. "Es wird im Herbst und Winter eine weitere Welle geben", erklärte er gegenüber dem "Standard".

CommentCreated with Sketch. Jetzt kommentieren Arrow-RightCreated with Sketch.

Der Grund dafür seien Lücken in der Immunisierung der Bevölkerung: Ein Teil lässt sich gar nicht impfen, bei einem anderen wirkten die Vakzine nur begrenzt. Vor allem chronisch kranke Menschen sind davon betroffen. "Bei manchen funktioniert der Schutz durch die Impfung nicht gut genug", so Czypionka.

Bisher 80 Fälle trotz Vollimmunisierung

Wie auch Daten des Bundesamts für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) belegen, wurden bisher in Österreich bei Vollimmunisierten 80 Covid-Fälle gemeldet, 20 davon verliefen schwer. Acht Betroffene, überwiegend alte Menschen, starben. Eine Person war in Lebensgefahr. Fast 1,2 Millionen haben in Österreich bisher beide Impfungen erhalten.

Mit den kälteren Temperaturen werde es auch wieder für geimpfte Menschen Einschränkungen geben. "Es wird notwendig sein, die Freiheit wieder ein Stück zu nehmen", erklärt Czypionka. Die Tests sollten laut seinen Aussagen beibehalten werden. Auch die FFP2-Maskenpflicht und die Begrenzung von Massenveranstaltungen werden eine Rolle spielen.

Sorge wegen Grippe und anderen Erkrankungen

Die Welle im Herbst werde laut dem Forscherteam aber kleiner ausfallen als die bisherigen, dennoch gibt es Grund zur Sorge. Denn anders als im letzten Winter werden dann neben Covid auch Grippewelle und andere Atemwegserkrankungen dazukommen. Ohne Gegenmaßnahmen könnten die Intensivstationen dann erneut überlastet werden.

Nav-Account red Time| Akt:
Corona-Impfung

ThemaCreated with Sketch.Weiterlesen