Forscherin benennt neue Spinnenart nach Rockstars

Dürfen wir vorstellen: Bruce Dickinson, Klaus Meine, Rick Allen und André Matos.
Dürfen wir vorstellen: Bruce Dickinson, Klaus Meine, Rick Allen und André Matos.Bild: Screenshot Facebook
Spinnst?! Eine brasilianische Biologin hat vier neue Spinnen-Arten entdeckt und diese nach den Sängern ihrer liebsten Heavy Metal-Bands benannt.
Cristina Rheims arbeitet am Instituto Butantan in Sao Paolo (Brasilien) und hat sich auf die Taxonomie und die Klassifizierung neuer Spinnenarten spezialisiert. Außerdem ist Rheims ein Heavy Metal-Fan. Beiden Leidenschaften konnte sie jetzt gebündelt nachgeben.

Biologin und Heavy-Metal-Fan



Als gleich vier neue Mitglieder der Spinnenfamilie Sparianthinae in der mexikanischen Grenzregion zu Argentinien gefunden wurden, zögerte Rheims nicht lange und benannte sie kurzerhand nach den Mitgliedern ihrer Lieblings-Heavy-Metal-Bands Iron Maiden, Scorpions, Def Leppard und Angra.



CommentCreated with Sketch.0 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Die Spinnen sind nur 1-2 Zentimeter groß, nachtaktiv und für Menschen ungefährlich.

Benannt nach Iron Maiden und Scorpions



Sie benannte sie Extraordinarius bruceickinsoni, Extraordinarius klausmeinei, Extraordinarius rickalleni und Extraordinarius andrematosi nach Iron Maiden-Sänger Bruce Dickinson, Def Leppards Rick Allen, Scorpions-Frontmann Klaus Meine und Angras André Matos.

Def Leppards Schlagzeuger Rick Allen twitterte auch gleich begeistert: "Was für eine Ehre! Danke, Cristina Rheims. You rock!"



Nav-AccountCreated with Sketch. jd TimeCreated with Sketch.| Akt:
BrasilienNewsTiereKleintiere&ExotenRockJochen Dobnik

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

CommentCreated with Sketch.Kommentieren