9-Jährige braucht Therapie wegen Spielehit Fortnite

Ein junges Mädchen konnte sich nicht mehr vom Online-Spielehit losreißen!
Ein junges Mädchen konnte sich nicht mehr vom Online-Spielehit losreißen!Bild: iStock
Fortnite hat die Gaming-Welt im Sturm erobert. Jetzt gibt es einen ersten Bericht über ein Mädchen, das der Sucht erlegen ist und sich nicht mehr losreißen kann.
Erst neun Jahre alt, und schon auf Entzug! Eine junge Britin ist dem Online-Survivalspiel Fortnite hoffnungslos erlegen und braucht jetzt eine Psychotherapie, um wieder ein normales Leben führen zu können.

Wie britische Medien berichten, spielte das Mädchen bis zu zehn Stunden täglich und schlich sich auch Nachts heimlich zur Konsole, um Fortnite zu zocken. Ihren Schlaf holte sie stattdessen in der Schule nach. Über die Kreditkarte ihrer Eltern gab sie außerdem jedes Monat über 50 Euro für Extras im Spiel aus.

Sie ging nicht mehr auf die Toilette

Der Familie wurde klar, dass professionelle Hilfe gebraucht wird, als die 9-Jährige nicht mehr für den Toilettengang aufstehen wollte und sich vor ihrer Xbox einnässte, um keine Minute des Spieles zu verpassen.

CommentCreated with Sketch.13 zu den Kommentaren Arrow-RightCreated with Sketch. Nachlesen: Neos-Chef zockt Fortnite

"Als wir ihr erlaubten, Fortnite zu spielen, hatten wir keine Ahnung, dass es süchtig machen kann und was das für ihre geistige Gesundheit heißen würde", so die Mutter gegenüber Medien. "Das Spiel zerstört das Leben unserer Tochter und jemand sollte es verbieten, bevor es zu einer Epidemie wird."

Tatsächlich hat Fortnite, das nach dem "Battle Royale"-Prinzip funktioniert, mehr als 40 Millionen Spieler pro Monat. Im Game kämpfen Avatare auf einer Insel ums Überleben, bis nur noch eine Person oder ein Team übrig bleibt. (red)

ThemaCreated with Sketch.Mehr zum Thema

Nav-AccountCreated with Sketch. red TimeCreated with Sketch.| Akt:
NewsDigitalGamesFortniteFortnite